HSE :Bewusstes Handeln - Verantwortung für die Zukunft

Als führendes Unternehmen der Nichteisen-Metallindustrie engagieren wir uns als Mitglied in den Initiativen „Metalle pro Klima“ und Stiftung 2°. Der Zusammenschluss an Firmen hat zum Ziel ihre Leistungen und Potentiale im Kampf gegen den Klimawandel zu bündeln und aktiv einzusetzen.

Die OTTO FUCHS KG orientiert ihr Handeln an den Leitlinien der Nachhaltigkeit. Der bewusste und sorgfältige Umgang mit unseren Ressourcen sind die Grundlage für unser Umweltmanagement. Das Ziel ist dabei die Minimierung der aus Produktions-, Geschäfts- und Distributionsprozessen resultierenden Umweltbelastungen.

Umweltmanagement

Eine umweltorientierte Unternehmensführung ist Teil unserer Unternehmenspolitik. Ökonomie und Ökologie ist für uns kein Widerspruch. Wir streben die Minimierung von Energieverbrauch, Emissionen, Abwasser, Abfallaufkommen, eingesetzten Hilfs- und Betriebsstoffen sowie die Anwendung umweltverträglicher Fertigungsverfahren und Materialien im Gleichklang von Ökologie und Ökonomie an. Die Wirksamkeit unserer Umweltpolitik und unseres Umweltmanagement-Systems wird regelmäßig überprüft und durch die Zertifizierung nach ISO 14001 bestätigt.

Energiemanagement

Zertifiziert nach DIN EN ISO 50001:2011 verpflichten wir uns, die Energieeffizienz konsequent und nachweislich stets zu verbessern. Die Senkung des spezifischen Energieverbrauchs sowie der CO2-Emissionen, durch z. B. den wirtschaftlichen Einsatz neuer Technologien, sind dabei die obersten Ziele.

Arbeitsschutzmanagement

Zertifiziert nach ISO 45001:2018 hat für uns die Sicherheit sowie die Gesundheit von unseren Mitarbeitern bei der Arbeit für den Arbeitsschutz oberste Priorität.
Diese Verantwortung beinhaltet die Förderung und den Schutz der physischen und psychischen Gesundheit.



Best Practice Beispiel

Mit guten Beispiel voraus: Aluminium-Recycling am Standort Meinerzhagen führt Metall effizient zurück in den Kreislauf.
 
mehr Infos