OTTO FUCHS Engagement für den Klimaschutz

Die Stiftung 2° - Deutsche Unternehmer für Klimaschutz und der WWF (World Wide Fund For Nature) starten 2jähriges Verbundprojekt zur Dekarbonisierung der deutschen Wirtschaft.

Die Dekarbonisierung, also die Vermeidung oder zumindest Minimierung jedweder CO² Emission,  ist ein zentrales Mittel des Klimaschutzes und eng verknüpft  mit der Energiewende. Handlungen und Prozesse, durch die CO2 freigesetzt wird, sollen durch Prozesse abgelöst werden, bei denen diese Freisetzung unterbleibt oder zumindest kompensiert werden.

Bereits seit 2015 ist OTTO FUCHS aktives Mitglied der Stiftung 2°. Die Stiftung hat sich zum Ziel gemacht die durchschnittliche globale Erwärmung auf deutlich unter zwei Grad Celsius zu beschränken. 13 deutsche Unternehmen aus den Sektoren Gebäude, Verkehr und industrielle Produktion erarbeiten in diesem Zusammenschluss Lösungskonzepte für einen effektiven Klimaschutz ohne wirtschaftliche Randbedingungen zu vernachlässigen.

OTTO FUCHS steht mit seinem produktionstechnischen Know-how eines international agierendem Industrieunternehmens und seiner Sensibilität für das Thema Klimaschutz der Stiftung 2° beratend zur Seite. Mit seinem unternehmerischen Handeln unterstützt das Unternehmen die nationalen und internationalen Klimaziele.

Mehr zur Stiftung 2° und dem Verbundprojekt erfahren Sie unter www.stiftung2grad.de.

Downloads

Text

Pressemitteilung_KlimaschutzStiftung2deutsch.doc (DOC, 111 KB)

zurück